Auf den Spuren der Geheimprotestant/innen



Anlässlich des 500-jährigen Jubiläums der Reformation haben wir, als Projektteam der 7C, am Donnerstag, den 16. Februar 2017 einen Rundgang durch Wien organisiert. Dabei besuchten wir für den Geheimprotestantismus bedeutsame Stätten, wie das Toleranzhaus und die lutherische Stadtkirche. Bei sechs der besuchten Stationen haben wir Informationen gesammelt und selbstständig vorgetragen. Außerdem ermöglichten uns die reformierte Stadtkirche sowie die Minoritenkirche beide eine kostenfreie Führung. Dadurch hatten sogar wir, als Projektteam, die Chance unser Wissen über den Geheimprotestantismus zu erweitern.

Im Großen und Ganzen haben wir sehr positives Feedback erhalten und hatten den Eindruck, dass das Projekt den Schüler/innen gefallen hat. Für uns war es eine sehr spannende und neuartige Erfahrung, an die wir uns mit Sicherheit lange erinnern werden. Joëlle Armbruster, Adriana Hsu 7C