Radeln und Rollern - wir machen mit!

Aktiv mobil mit Rad oder Roller in die Schule

Mit dem Projekt „Radeln und Rollern“ will die Wiener Gesundheitsförderung Schülerinnen und Schüler unterstützen, aktiv und sicher mobil zu sein bzw. zu werden. So werden nicht nur die tägliche Bewegung der Kids und ihre Fähigkeit sich im Straßenverkehr zurechtzufinden gefördert, sondern auch das Verkehrschaos vor den Schulen und die Umweltbelastung eingedämmt.

Unsere Schule nimmt an diesem Projekt mit den Klassen 1D und 1E teil. Angeboten werden Workshops, die unsere Schüler*innen für den Verkehr sensibilisieren, Übungen, die auf Fahrräder und Roller fokussieren, Umfeldanalysen, Schulwegbegleitungen für Familien sowie unterstützende Materialien für Lehrkräfte. Das Konzept wird an insgesamt vier Wiener Schulen im 8., 16. und 17., Bezirk für je zwei Klassen der 5. und 6. Schulstufe umgesetzt. Das Besondere ist, dass neben den Jugendlichen auch die Familien sowie das Lehr- und Betreuungspersonal einbezogen werden.

„Radeln und Rollern“ ist ein Projekt der Wiener Gesundheitsförderung und wird mit dem Verein Schulterblick umgesetzt sowie vom Fonds Gesundes Österreich gefördert. Es wird von der Universität Wien, Institut für Sportwissenschaften evaluiert.

Kontakt:

Maria Wiesinger, MA | maria.wiesinger@wig.or.at

www.wig.or.at/RadelnRollern
aktive-mobilitaet.at

Koordination an der Schule:
Georg Hanisch, Johanna Voscak (1D), Maria Leonhardmair (1E)