4C Zivilcourage-Training

Am 16. Oktober 2018 fand in der 4C ein vierstündiger Workshop zum Thema Zivilcourage statt. Es handelt sich dabei um ein Programm des Mauthausen Komitee Österreich. 

 

Was ist Zivilcourage? Wie begegne ich Angriffen, Ohnmacht, Aggression, Angst? Was kann ich wann tun? Wo sind meine Grenzen?

Zivilcourage ist sozialpsychologisch gesehen ein Verhalten, für das eine bestimmte Motivation und spezifische Einstellung, denen humanitäre und demokratische Werte zugrunde liegen, notwendig sind. Es gibt zahlreiche Hindernisse, die Menschen davon abhalten, bei Bedrohung und Gewalt an anderen einzugreifen und Hilfe zu holen.
Das Zivilcourage-Training soll helfen aus unbeteiligten ZuschauerInnen HelferInnen zu machen.
(https://www.zivilcourage.at/zivilcourage-trainings)

 

Die Teilnehmer*innen der 4C setzten sich dabei mit dem Thema auf vielfältige Weise auseinander und können selbst spielerisch Zivilcourage erproben. Das Feedback in der Klasse war mehrheitlich klar positiv und die Teilnahme am Workshop wirklich empfehlenswert. (GRO)